Meute


Die jüngsten Stammesmitglieder (Kinder im Alter von 8-10 Jahren) heißen bei uns Wölflinge und sind in der Wölflingsstufe. Die Wölflingsstufe besteht aus einer Meute oder manchmal sogar mehreren Meuten. Als Grundlage dient das Dschungelbuch von R. Kipling und daher werden die Kinder Wölflinge genannt.

 

In der Wölflingsstufe geht es um den Spaß und das Spiel, daher werden wir auch manchmal die Spielstufe genannt. Die Wölflinge und ihre Meutenführer*innen sind viel draußen unterwegs, aber es wird auch gebastelt, gesungen oder einfach mal nur entspannt. Fast jede Meutenstunde hat eine Spielgeschichte, die auf den unterschiedlichsten Geschichten basiert. Da können mal Pippi Langstrumpf, Meister Eder und sein Pumuckl oder die Drei ??? auftauchen.

 

Die Kinder in der Wölflingsstufe lernen nach zwei Regeln zu handeln, den Wölflingsregeln:

  • Ein Wölfling hilft wo er kann.
  • in Wölfling nimmt Rücksicht auf andere.

Wer diese Regeln beachtet, legt das Wölflingsversprechen: Ich will ein guter Freund sein und unsere Regeln achten. ab und erhält das Gelbe Halstuch. Um Meutenführer*in zu werden, sollte man mindestens 15 Jahre alt sein und den KfM (Kurs für Meutenführer*innen) besuchen, der auf spannende aber auch spielende Weise auf die verantwortungsvolle Aufgabe vorbereitet. Dabei lernt man seine Rechte und Pflichten kennen. Außerdem werden Kontakte zu anderen Meutenführer*innen geknüpft, so dass ein konstruktiver Austausch über die Gestaltung der Meutenstunde stattfinden kann.

 

Bei uns nimmt die Meute an allen Fahrten, mit Ausnahme der 3-wöchigen Sommerfahrt, teil. Die Meute wird von mehreren Gruppenleiter*innen betreut, da die Gruppe erheblich größer ist, als die einzelnen Sippen. Ihre Gruppenleiter*innen nennen die Wölflinge Meutenführer*innen.

 

Die Meute der Wikinger Achim heißt Meute Rotfuchs und hat ca. 25- 30 Mitglieder im Alter von 8-11 Jahren. Sie trifft sich jeden Freitag im Pfadfinder*innenheim um zusammen Spaß zu haben und Spiele zu spielen.

 

 

Die Meutenführer*innen heißen Jette (18), Finn (17), Annemarie (17), David (18) und Petje (15). Wir sind so viele Meutenführer*innen, da wir zurzeit eine sehr große Meute sind. Wir sind häufig auf der Wiese neben unserem Heim und machen dort Geländespiele, O- Spiele, kleine Wolfsläufe und bewegen uns viel. Aber auch drinnen im Heim haben wir gemeinsam unseren Spaß. Mit Sing-, Bewegungs- und Orientierungsspielen aber auch künstlerisch sind wir immer voll dabei. Wenn ihr nun Lust bekommen habt, auch mal bei uns mit zu machen, meldet euch bei der Meutenführung und- oder lasst euch auf die Warteliste eintragen. (Infos bei Alina Beenken unter Anmeldung)