Wie geht es nun Weiter?


Pfingstfahrt 2020


 Wir haben in den letzten Wochen auf mehrere Lockerungen im Umgang mit dem Corona-Virus gehofft, um eine Pfingstfahrt wie wir sie kennen, mit Einschränkungen, trotzdem durchführen zu können. Leider ist dies mit den bisherigen Entwicklungen nicht möglich. 


Aus diesem Grund müssen wir die geplante Pfingstfahrt absagen. 


Wir haben jedoch auch gute Neuigkeiten für euch. Wir veranstalten Ersatzprogramm! 
Dabei werden wir uns an den Vorgaben des Landes zur Kontaktbeschränkung orientieren und haben uns bereits bei dem Landkreis bei dem Gesundheitsamt nähere Informationen eingeholt.
Entschieden haben wir uns für die Durchführung einer Art Schnitzeljagd und eines Onlineprogramms. Ihr wollte wissen, was ihr euch genau unter den zwei Programmpunkten vorstellen sollt? Dann scannt die folgenden QR- Codes ein oder folgt den Links, die wir euch bereits per Mail zukommen lassen haben.

Soviel sei verraten: 

Programmangebot 1:  „Endlich mal rauskommen“  Ihr könnt als Familie oder in einer sehr kleinen Gruppe verschiedene Standorte anlaufen. Dort werden spannende Aufgaben auf euch warten. Von Ort zu Ort werdet ihr eine individuelle Route ablaufen. Dabei Achim erkunden und tolle Aufgaben zusammen lösen.  Und wir sind die ganze Zeit im Hintergrund dabei. Das Organisationsteam wird über Handy (telefonisch oder über WhatsApp) erreichbar sein und euch den nächsten Standort schicken. 
Damit wir genauer planen können, logt euch doch jetzt direkt in die Gruppe ein. Am besten logt ihr euch als Eltern nur ein, wenn eure Kinder noch kein eigenen Zugang zu WhatsApp haben. Ansonsten würden wir die Kinder bitten, dieser Gruppe beizutreten.

 

Programmangebot 2:  „online Zusammen“ Wir werden ein Programm auf die Beine stellen, bei dem wir uns zusammen online treffen werden. Dies geschieht ganz entspannt von zuhause. Jeder kann sich zuhause auf das Sofa setzen, Mittag essen oder eine kurze Pause einlegen. Gemeinsam werden wir in kleinen Gruppen online das Problem lösen. Welches Problem? Nun da müsst ihr nun abwarten. Also schaut doch auch hier in die WhatsApp Gruppe rein. 

 

Wenn ihr noch Fragen habt, könnt ihr euch gerne bei uns über die bekannten Kommunikationswege melden.

Sommerfahrt 2020


Die Sommerfahrt 2020 wird nicht in Österreich stattfinden. 
Stattdessen werden wir nach Thüringen fahren.

Wenn ihr bereits Geld überwiesen haben solltet, werden wir euch dieses erstatten. 


Da es uns sehr schwer gefallen ist beide Fahrten ersatzlos zu streichen, haben wir über einen Plan B nachgedacht.

 

Wir werden in den nächsten Wochen prüfen, in wie weit sich eine alternative Sommerfahrt am Ende der Sommerferien innerhalb Deutschland realisieren lässt. Dies hätte den Vorteil, dass ein kurzfristiges reagieren auf veränderte Rahmenbedingungen während der Planungszeit möglich ist. Dennoch wird auch diese Ersatzfahrt selbstverständlich nur stattfinden, wenn solche Veranstaltungen seitens der Regierung erlaubt sind und wir sie mit unserem Gewissen vereinbaren können. Wir werden euch in jedem Fall auf dem Laufenden halten und die Situation beobachten. 
 

An der Stelle wollen wir euch gerne noch ein paar Hintergründe zu unserer Entscheidung mitteilen:

 

Auf Fahrt sind wir in der Natur unterwegs, jedoch entspricht dort der Standard der Sanitäranlagen nicht immer den aktuell notwendigen Maßnahmen. Unser Fahrtenkonzept ist darauf ausgelegt, dass (Klein-) Gruppen während des Programms und in der Freizeit  gemeinsam toben und spielen. Dabei ist es unmöglich einen Mindestabstand zu anderen Teilnehmer*innen zu wahren. Außerdem wäre für beide Fahrten der Anmeldeschluss in weniger als einem Monat, sodass auch die Teilnehmer*innen und die Familien aktuell entscheiden müssten, ob eine Teilnahme unter diesen Umständen verantwortbar ist. Abschließend lässt sich zu der Sommerfahrt ergänzen, dass die österreichische Regierung bereits angekündigt hat, die Grenzen für Touristen als letztes zu öffnen. Somit ist aktuell fraglich, ob wir im Sommer hätten einreisen dürfen.

 


Wir bitten um euer Verständnis für die getroffenen Entscheidungen und hoffen damit zum Wohle der Gemeinschaft richtig gehandelt zu haben.

 

Wenn ihr noch Fragen habt, könnt ihr euch gerne bei uns über die bekannten Kommunikationswege melden.